27.02.2016 / Geschichte / Seite 15

Chronist der Arbeiterbewegung

Vor 170 Jahren wurde Franz Mehring geboren

Holger Czitrich-Stahl

Am 27. Februar jährt sich zum 170. Mal der Geburtstag eines bedeutenden deutschen Sozialisten, Marxisten und Historikers. Franz Erdmann Mehring kam an jenem Tag anno 1846 im heutigen polnischen Slawno, damals Schlawe in Pommern, als Sohn des Steuerbeamten und ehemaligen Offiziers Carl Wilhelm Mehring und dessen Frau Henriette zur Welt. Nach seiner Gymnasialzeit ging Mehring 1866 zum Studium nach Leipzig, wo er klassische Philologie studierte. Dort schloss er sich kurzzeitig der schlagenden Burschenschaft »Dresdensia« an. Doch während seiner Studienzeit veränderte sich die politische Haltung des in »unbedingter Preußentreue« Erzogenen. Er wandelte sich zum Liberalen. Das ohnehin freiheitliche Klima der Bücherstadt Leipzig mag ein übriges getan haben, denn Mehring kam mit Republikanern und Demokraten in Berührung, unter anderem auch mit Abgeordneten der Sächsischen Volkspartei im Reichstag des Norddeutschen Bundes, mit August Bebel und Wilhelm Liebknecht.

Vo...

Artikel-Länge: 8221 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe