27.02.2016 / Ansichten / Seite 8

Besuch beim Besatzer

Deutsche Minister auf Tour in Marokko. Gastkommentar

Sevim Dagdelen

In Marokko geben sich deutsche Minister in diesen Tagen die Klinke in die Hand. Ähnlich wie die Terrorsponsoren in Riad auf der Arabischen Halbinsel und die Türkei gilt der Autokrat in Rabat als »Stabilitätsfaktor« in Nordafrika. Dessen Marokko ist für die Bundesregierung »sicherer Herkunftsstaat« und wichtige Säule in der Abschottungs- und Abschiebepolitik. König Mohammed VI. soll den Türsteher spielen und Flüchtlinge daran hindern, nach Europa zu kommen. Doch das könnte sich ändern. Denn aus Protest gegen ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) hat Marokko seine Kontakte zur Europäischen Union am Donnerstag ausgesetzt. Der EuGH hatte im Dezember 2015 ein Agrar- und Fischereiabkommen der EU mit Marokko teilweise für ungültig erklärt, weil in den Vertrag auch die umstrittenen Gebiete der Westsahara aufgenommen worden waren.

Marokko hatte die frü...

Artikel-Länge: 2682 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe