27.02.2016 / Ausland / Seite 2

Journalisten freigelassen

Türkisches Verfassungsgericht sieht Rechte von Gefangenen verletzt

Nick Brauns

Die beiden prominenten regierungskritischen Journalisten der Zeitung Cumhuriyet, Can Dündar und Erdem Gül, sind in der Nacht zu Freitag in Istanbul nach 92 Tagen aus der Untersuchungshaft freigelassen worden. Am Donnerstag hatte das türkische Verfassungsgericht mit zwölf gegen drei Stimmen geurteilt, dass die Verhängung der Haft die »Rechte auf persönliche Freiheit und Sicherheit« der beiden Männer verletzte.

Der Chefredakteur der renommierten linksliberalen Tageszeitung Cumhuriyet, Can Dündar, und der Leiter des Hauptstadtbüros, Erdem Gül, waren am 26. November aufgrund von Berichten über Waffenlieferungen des türkischen Geheimdienstes MIT an dschihadistische Gruppen in Syrien verhaftet worden. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte damals behauptet, in den Anfang 2014 von der Militärpolizei gestoppten Lastwagen hätten sich Hilfslieferungen für Turkmenen befunden. Cumhuriyet veröffentlichten im Mai 2015 Fotos und Videos ...

Artikel-Länge: 2904 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe