19.02.2016 / Inland / Seite 1

Etwa 20 Durchgangslager geplant

Blitzentscheidungen über Asyl in »Ankunftszentren«. CSU will »nationalen Abschiebeplan«

Zur schnelleren Bearbeitung von Asylanträgen eröffnet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) noch im Februar weitere, beschönigend »Ankunftszentren« genannte Durchgangslager in Dresden, Leipzig, Trier und im saarländischen Lebach. Weitere Standorte folgen im März, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Geplant sind etwa 20 solcher Zentren in allen Bundesländern.

Mit Hilfe von 48-Stunden-Verfahren will das Bundesamt den enormen Antragsstau abbauen. Über rund 370.000 Anträge hatte es bis Ende Januar noch nicht entschieden. Hinzu kommen laut BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise 300.000 bis 400.000 Menschen, die eingereist si...

Artikel-Länge: 1992 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe