18.02.2016 / Sport / Seite 16

Ein Bild aus alten Tagen

In Norwegen finden Olympische Jugendspiele statt. Kaum jemand nimmt davon Notiz

Klaus Huhn

Norwegen versucht in diesen Tagen die Olympischen Spiele zu retten. Schon einmal hat das jemand versucht: Jacques Rogge, als er 2001 zum Präsidenten des IOC gewählt wurde. Er hatte als Segler dreimal an den Spielen teilgenommen und bemühte sich, eine Abkehr von der Kommerzialisierung des Sports und eine Rückkehr zu den einstigen olympischen Idealen einzuleiten. Das misslang, weil sein geschäftstüchtiger Vorgänger Juan Antonio Samaranch Verträge über Jahrzehnte abgeschlossen hatte, aus denen es kein Entrinnen gab. Zwei Amtsperioden lang jagte Rogge um die Welt. Er ruinierte dabei seine Gesundheit und musste 2013 schließlich zurücktreten.

Immerhin setzte er 2007 eine Idee durch: die Olympischen Jugendspiele. Außenseiter Singapur übernahm die ersten Sommerspiele, die norwegische Stadt Lillehammer richtet derze...

Artikel-Länge: 2542 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe