13.02.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Gegen »Störer« und für eine starke Stellung der EU in der Welt

Jörg Kronauer

Wolfgang Ischinger hat eine klare Ansage gemacht. »Die Welt bleibt sehr gefährlich«, erklärte er Mitte Januar in Springers Welt: »Wir müssen uns selbst kümmern.« Selbst kümmern heißt – die NATO stärken? Aber nein. Ischinger klärt geduldig auf: »Deutschland muss Europa stark und einig machen!«

»Stark und einig« – das heißt, wie Ischinger zu Jahresbeginn in der Zeitschrift Internationale Politik erläuterte, dass die EU fähig sein soll, »abschreckend zu wirken«. Das tut sie ja schon lange, etwa mit ihrer hässlichen Bürokratie oder mit ihrer Griechenland-Politik, könnte man einwenden. Doch so hat es der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz natürlich nicht gemeint. Ischinger erinnert vi...

Artikel-Länge: 2169 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe