11.02.2016 / Ausland / Seite 7

Tsipras’ »aufrichtiger Dialog«

Bauern legen Griechenland lahm. Proteste gegen Unterbringung von Migranten eskalieren

Heike Schrader, Athen

In Griechenland geben die Bauern nicht auf. Seit gestern haben sie die Autobahn im Tal Tembi, etwas unterhalb des Olymp, mit 120 Traktoren dauerhaft gesperrt. Und damit die wichtige Straßenverbindung zwischen Thessaloniki und der Hauptstadt. Etwa die Hälfte von ihnen hat angekündigt, am Freitag mit Bussen und Landmaschinen nach Athen fahren zu wollen. Für zwei Tage soll dabei auf dem Syntagma-Platz, direkt vor dem griechischen Parlament, kampiert werden.

Anschließen werden sich die Verbände der griechischen Selbständigen, von denen die Regierung höhere Sozialversicherungsbeiträge fordert. Die kommunistische Gewerkschaftsfront PAME hat ihrerseits zu einer Großdemonstration am Samstag in der Hauptstadt aufgerufen.

Bereits am Dienstag war ein Gesprächsversuch der Regierung über die umstrittene »Rentenreform« gescheitert. Die eingeladenen Vertreter der Agrarverbände hatten die Rücknahme der Pläne zur Vorbedingung für Verhandlungen gemacht. Das Kabinett sei »ste...

Artikel-Länge: 4095 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe