09.02.2016 / Feuilleton / Seite 11

Ein Karnevalskind spricht

Wiglaf Droste

An Veilchendienstag wurde ich gezeugt,

mein Vater hatte schon ein Veilchen

und eine Fahne, die im Winde klirrte,

was meine Mutter sehr verwirrte,

sie las nicht gerne Hölderlin.

Doch ihrem Gatten war sie hold und treu wie Gold

und seinem trunk’nen Willen hat sie sich gebeugt.

Sie wollte nicht mit Reizen noch mit Spreizen

vergnatzt blöd-prüde geizen...

Artikel-Länge: 1190 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe