09.02.2016 / Ansichten / Seite 8

Mausrutscher des Tages: Beatrix von Storch

Wenn es eng wird, neigt die politische Klasse zur Selbstidiotisierung. In der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit erklärte der damalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) im Februar 2011, er habe »den Überblick über die Quellen verloren«. Seither wird Ladendiebstahl satirisch mit »schlampig einkaufen« umschrieben. Andere beriefen sich in Untersuchungsausschüssen auf unglaubliche Erinnerungslücken. Fünf Jahre nach dem Freiherren zu Guttenberg führt wieder eine Adelige im Rennen um die dümmste Ausrede: AfD-Vizechefin und Europaparlamentarierin Beatrix von Storch. Ihre Ste...

Artikel-Länge: 1882 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe