09.02.2016 / Inland / Seite 1

Witzischkeit kennt kein Pardon

Die Karnevalsumzüge des Wochenendes nutzten sogenannte Narren mancherorts, menschenverachtender Hetze freien Lauf zu lassen. Ein zum Panzer umgebauter Motivwagen beim Fasching im oberbayerischen Steinkirchen ist ins Visier der Justiz geraten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung, wie ein Justizsprecher in Ingolstadt am Montag sagte. Das martialische Pseudokriegsgerät (Foto) trug die Aufschriften »Ilmtaler Asylabwehr« und »Asylpaket III«. Dazu war das von der Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs verwendete Bal...

Artikel-Länge: 1754 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe