03.02.2016 / Ansichten / Seite 8

Hauptfeind Moskau

Neue US-Aufrüstungsrunde

Reinhard Lauterbach

Wie polnische Zeitungen melden, soll auf dem im Sommer geplanten NATO-Gipfel in Warschau wohl keine feste Stationierung von Truppen aus den USA und Westeuropa in den östlichen Mitgliedsstaaten beschlossen werden. Das mag ein Dämpfer für die Hoffnungen der polnischen Regierung sein, sich über eine Rolle als Frontstaat im zweiten Kalten Krieg zur Regionalmacht aufzuplustern. Der Grund dürfte sein, dass für solche Beschlüsse ein Konsens aller NATO-Staaten erforderlich ist, und der ist nicht in Sicht. Dass also diese Dauerstationierung – die abgesehen davon teuer ist – einstweilen bündnisintern nicht durchsetzbar ist, bedeutet aber längst nicht, dass die USA sich in ihrem bilateralen Engagement in Osteuropa an den Tenor solcher Bündnisgipfel halten.

Was die New York Times über die neue US-Aufrüstungsrunde im Baltikum berichtet, ist – soweit hat die US-Administration schon recht – ein politisches Signal an ...

Artikel-Länge: 2833 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe