23.01.2016 / Fotoreportagen / Seite 4 (Beilage)

Vom Kopf auf die Füße

Erbauer einer neuen Welt: In Porto Alegre vereinen sich Nord und Süd im Kampf um Alternativen

Christiane Dias, Porto Alegre

Die Hinweisschilder zu den Veranstaltungen des »Thematischen Weltsozialforums« von Porto Alegre zeigen sinnbildlich eine veränderte Welt. Die Karte mit Ozeanien, Asien, Amerika, Afrika und Europa erscheint in ungewohnter Art. Der geographische Norden und der Süden sind vertauscht. Die Mitte der Welt bilden der afrikanische Kontinent und Südamerika, nicht Europa steht im Zentrum. Das findet sich als politische Haltung überall auf dem Event wieder, das an diesem Samstag in der südbrasilianischen Stadt zu Ende geht. Und im traditionellen Motto des 2001 ins Leben gerufenen Forums: »Eine andere Welt ist möglich.«

Die Vertreter sozialer Bewegungen aus allen Teilen der Erde, die zu der Veranstaltung mit ihren insgesamt etwa 470 Aktivitäten angereist sind, eint der Kampf gegen den Imperialismus der Länder des Nordens. Sie lehnen die Vorstellung ab, der Kapitalismus sei die einzige Form, die sozialen und ökonomischen Bezieh...

Artikel-Länge: 2883 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe