18.01.2016 / Ausland / Seite 1

Iran darf wieder handeln

Internationale Atomenergiebehörde gibt Signal für Aufhebung »nuklearbezogener« Sanktionen

Knut Mellenthin

Die Iraner können sich über einen kräftigen Wachstumsschub für ihre Volkswirtschaft freuen: In diesen Tagen werden viele Sanktionen der USA, der EU und anderer westlicher Staaten gegen ihr Land aufgehoben oder bis auf weiteres außer Kraft gesetzt. Das Signal gab am Sonnabend der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA): Er teilte offiziell mit, dass Iran alle erforderlichen Maßnahmen durchgeführt habe, um die Umsetzung des Wiener Abkommens vom 14. Juli 2015 zu ermöglichen. Iran hat 98 Prozent seines Bestands an angereichertem Uran nach Russland exportiert, rund zwei Drittel seiner für die Anreicherung ...

Artikel-Länge: 1980 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe