08.01.2016 / Ansichten / Seite 8

Rassistenversteher des Tages: Peta

Zur Geschichte der USA – jenem Staat, der sich von Gott auserwählt wähnt – gehört das Abschlachten von Menschen wie das Amen in der Kirche. Als erstes muss­te die indigene Bevölkerung dran glauben, ihr Land wurde geraubt und Teile davon zu Nationalparks erklärt. Einen davon hat nun am Wochenende ein Trupp von sich besonders patriotisch gebenden US-Rassisten mit Gewehren im Anschlag besetzt. Die Schießwütigen, die sich selbst als Viehzüchter bezeichnen und nichts anderes als die ortsansässigen weißen Lumpen sind, fordern die »Rückgabe« von »ihrem Land«.

Nun ist es so, dass in »God’s own ...

Artikel-Länge: 1868 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe