06.06.2015 / Titel / Seite 1

Schwarzer Block prügelt in Demonstration

Großdemonstration in Garmisch-Partenkirchen startet friedlich und fröhlich. Der Polizei-Einsatzleitung passt das offenbar nicht

André Scheer, Garmisch-Partenkirchen

Bei brütender Hitze haben Tausende Menschen am Samstag in Garmisch-Partenkirchen gegen das am morgigen Sonntag auf Schloss Elmau beginnende G-7-Gipfeltreffen demonstriert. Schon mehr als eine Stunde vor dem offiziellen Auftakt konnten die Veranstalter mehr als 5.000 Menschen melden, die sich am Bahnhofsvorplatz versammelt hatten, und ständig kamen weitere Gruppen hinzu. Schließlich gaben die Veranstalter die Teilnehmerzahl mit 7.500 Menschen an. Die Polizei kolportierte dagegen eine lächerlich geringe Zahl von 3.600 Menschen. Noch größer war allerdings die Zahl der in Kampfmontur angerückten Polizisten, die sich vor, hinter und entlang der Auftaktkundgebung postierten.

Die Demonstranten ließen sich von dem provokativen Aufzug der Sicherheitskräfte nicht provozieren. Neugierig beäugt von Garmischer Bürgern am Straßenrand, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten, zog ein bunter Zug durch die Straßen des Kurortes. Friedensaktivisten unter i...

Artikel-Länge: 3715 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe