28.02.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Dafür

Die Syriza-Regierung in Griechenland braucht eine »Atempause«: Warum Linke-Abgeordnete den Antrag der Bundesregierung unterstützen

Im Bundestag haben am Freitag 41 Abgeordnete der Linksfraktion für den Antrag der Bundesregierung zur Verlängerung der sogenannten Griechenland-Hilfe votiert, drei dagegen, zehn haben sich enthalten. jW dokumentiert in Auszügen die Rede des Fraktionsvorsitzenden Gregor Gysi, der die Mehrheitsposition vertrat.

Die Wahlen in Griechenland am 25. Januar waren wirklich bedeutsam. Erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg stellt eine Partei links von der Sozialdemokratie führend eine Regierung in Griechenland. (…) Die Linksregierung in Griechenland bricht nun mit der gescheiterten Kürzungspolitik. Das verändert Griechenland. Das verändert Europa, und das verändert auch uns.

Dieser historisch zu nennende Wahlerfolg ist ein deutliches Votum der Griechinnen und Griechen gegen die fast siebenjährige Kürzungspolitik, gegen das Diktat der EU, des Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Zentralbank, also der Troika, die von der Bundesregierung auch instrum...

Artikel-Länge: 4362 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe