16.02.2015 / Politisches Buch / Seite 15

Informelle Zirkel

Wer verhandelt da mit wem über was? Neue Studie über die Netzwerke hinter TTIP erschienen

Dieter Boris

Im Kontext der Auseinandersetzungen um das »Transatlantische Handels- und Investitionsabkommen« (TTIP) sind die Beziehungen zwischen den USA und Europa, bzw. der Bundesrepublik Deutschland, noch einmal stärker ins Blickfeld gerückt. Seit über einem Jahr gelangen regelmäßig atemberaubende Nachrichten aus dem »Land der unbegrenzten Möglichkeiten« zu uns: Die extreme Ausspähpraxis der NSA, die tagtäglich sichtbaren Folgen eines tiefsitzenden Rassismus, die allwöchentlichen Konsequenzen eines paranoiden Waffenbesitzwahns, zuletzt die Enthüllungen über die systematische Folterpraxis des CIA – all dies und andere Zumutungen von jenseits des Nordatlantiks führen in der Regel zu kurzfristiger, meist geheuchelter Empörung des hiesigen politischen Führungspersonals. Viele Medien befürchten allerdings vorrangig die Gefahr eines wachsenden »Antiamerikanismus« (ein plumpes Totschlagargument, das leider bis in die Linke hinein verbreitet ist). Das aber die willen...

Artikel-Länge: 4616 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe