30.01.2015 / Inland / Seite 0

Gülle für G7

Bayerns Behörden wollen Protestcamps während des Gipfeltreffens in Elmau verhindern

Bayerns Behörden wollen mit allen Mitteln die Durchführung von Protestcamps gegen das im Juni bevorstehende G-7-Gipfeltreffen in Elmau verhindern. Dazu wurden dem Aktionsbündnis »Stop G7 Elmau« zufolge die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden aufgefordert, den Demonstranten keine Grundstücke zur Verfügung zu stellen. Zudem sollen die Zeltlager durch unannehmbare Vertragsbedingungen gestoppt werden.

Das Landratsamt Weilheim-Schongau soll seine Bürgermeister bei einer Dienstbesprechung ausdrücklich dazu aufgefordert haben, Grundstücksbesitzer von einer Vermietung von Flächen abzuhalten. Der Chef des Kreisordnungsamts habe dort angeregt, Flächen durch Ausbringen von Gülle unbenutzbar zu machen und vermietungswillige Landwirte in der Gemeinde zu ächten. Mehrere Bürgermeister haben inzwischen bestätigt, dass diese Emp...

Artikel-Länge: 2611 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe