Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.12.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

»Ich würde nicht von Spaltung sprechen«

Innerhalb der Friedensbewegung wird kontrovers über eine Zusammenarbeit mit den sogenannten Montagsmahnwachen diskutiert. Ein Gespräch mit Monty Schädel.

Interview: Claudia Wrobel

Monty Schädel ist Politischer Geschäftsführer der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK)

Aus Kritik an den »Montagsmahnwachen für den Frieden« haben etliche Gruppen den Aufruf zum »Friedenswinter 2014/15« nicht unterzeichnet. Auch Sie haben vor einer Zusammenarbeit mit diesen Strukturen gewarnt. Warum unterstützen sie den Aufruf dennoch?

Ich warne noch immer vor denjenigen, die mit rassistischen und ausländerfeindlichen Parolen zu den sogenannten Montagsmahnwachen gehen. Da hat es von mir keine Positionsänderung gegeben. Allerdings habe ich in den vergangenen Monaten innerhalb der Montagsmahnwachen Auseinandersetzungen und Diskussionen wahrgenommen. Diese Strukturen haben sich meiner Mei...

Artikel-Länge: 2279 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €