04.09.2014 / Inland / Seite 8

»Dann zückten die Schläger ihre Polizeimarke«

Polizeibeamte stehen in Berlin vor Gericht, weil sie sturzbetrunken zwei Schwarze verprügelt haben. Ein Gespräch mit Biplab Basu

Gitta Düperthal
Biplab Basu ist Mitarbeiter der Beratungsstelle »Reachout« für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Berlin und engagiert sich bei KOP (Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt)

Am 2. September 2013 haben zwei betrunkene Zivilpolizisten in Berlin-Kreuzberg einen schwarzen Mann angegriffen – sowie einen zweiten verprügelt, der ihm zur Hilfe eilte. Am Dienstag hat das Verfahren gegen diese Beamten vor dem Amtsgericht Tiergarten begonnen. Was ist an jenem Tag vor einem Jahr vorgefallen?

Zusammen mit anderen Zeugen hatte Liam G. beobachtet, wie zwei Zivilisten einen anderen Schwarzen in der Nähe vom Görlitzer Park jagten – und immer wieder mit Fußtritten und Schlägen traktierten. Den Zuschauenden war zu dem Zeitpunkt nicht bewußt, daß es um einen Streit zwischen Polizeibeamten und einem Schwarzen ging. Sie dachten, es sei eine Schlägerei. Liam G. hatte versucht zu schlichten, woraufhin die beiden Betrunkenen ihn angriffe...

Artikel-Länge: 4453 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe