26.08.2014 / Ausland / Seite 7

Linke stärken

Forum von São Paulo in La Paz berät Strategien im Kampf gegen die Armut und die imperialistische Gegenoffensive

Volker Hermsdorf
Die lateinamerikanische Linke will sich in dieser Woche auf gemeinsame Strategien im Kampf gegen die Armut und die imperialistische Gegenoffensive verständigen. Diese Ziele sind Teil des Mottos beim diesjährigen 20. Treffen des Forum von São Paulo, das am gestrigen Montag in der bolivianischen Stadt La Paz, dem Sitz der Regierung des Landes, eröffnet wurde. Mehr als 650 Vertreter von 180 linken Parteien und sozialen Organisationen aus ganz Lateinamerika und der Karibik wollen dort bis zum Freitag in verschiedenen Arbeitsgruppen und Plenumssitzungen einen Aktionsplan für die Jahre 2014 bis 2015 zur Stärkung der fortschrittlichen Kräfte auf dem Kontinent entwickeln.

Das diesjährige Treffen finde in einer globalen Situation statt, die durch Verschärfung der tiefen Krise des kapitalistischen Systems, eines Hegemonieverlustes der USA und des Entstehens neuer Machtzentren, wie der Kooperation zwischen den BRICS-Ländern und Lateinamerika, gekennzeic...

Artikel-Länge: 4818 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe