30.07.2014 / Ansichten / Seite 8

Krieg in Europa

Zuspitzung gegenüber Moskau

Rainer Rupp
Ohne Beweise vorzulegen, beschuldigten Pentagon und US-Außenministerium Ende vergangener Woche Moskau, mit Mehrfachraketenwerfern von russischem Territorium aus ukrainisches Militär jenseits der Grenze im Donbass unter Feuer genommen zu haben. Die »Beweise« präsentierte am Sonntag James Clapper, Chef aller 16 US-Geheimdienste (Director of National Intelligence, DNI), am Sonntag in Form von grobkörnigen Satellitenfotos. Die taugen nicht einmal als Indizien. Aber nach dem Motto »Wir sind die Regierung, wir lügen nicht« deutet ein Begleittext des Pentagon die nichtssagenden Bilder, die alles mögliche darstellen können. Und tatsächlich, die führenden EU-Staaten akzeptierten die US-Beschuldigungen und sind anscheinend bereit, erneut Washington zu folgen und die Eskalationsschraube weiter anzuziehen, obwohl Clapper als notorischer Lügner aktenkundig ist.

Er belog als DNI nicht nur wiederholt die ...

Artikel-Länge: 2804 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe