25.06.2014 / Inland / Seite 8

»Am Montag mußte schon der Rettungswagen kommen«

Hungerstreik von sechs Rumänen in Frankfurt am Main, die Baufirma will sie offenbar um ihren Lohn prellen. Ein Gespräch mit Ralf Helwerth

Gitta Düperthal
Ralf Helwerth ist Gewerkschaftssekretär der Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (BAU) in Hessen

Eine Gruppe rumänischer Bauarbeiter ist zur Zeit im Hungerstreik. Seit Monaten sind bei der Accent Bau GmbH, mit Sitz in Bad Soden, beschäftigt, zuletzt auf einer Baustelle in Frankfurt am Main – das Unternehmen hat ihnen aber seit längerer Zeit keinen Lohn gezahlt. Wieviel ist ihnen die Firma schuldig geblieben?

Nach Berechnung der sechs Kollegen ist insgesamt eine Summe von 28000 Euro offen. Sie haben dies nach dem mit Accent vereinbarten Leistungslohn berechnet. Nach ihrer Aussage hätten sie pro Quadratmeter Dämmung auf der Baustelle 19 Euro erhalten müssen. Nun sind sie bereits seit fünf Tagen verzweifelt in den Hungerstreik getreten, um die Öffentlichkeit auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Ursprünglich waren sie zu zehnt, vier von ihnen sind schon nach Rumänien zurückgekehrt.

Am Montag hat auch die Industriegewerkschaf...

Artikel-Länge: 4567 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe