24.01.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Resolution: Zone des Friedens

Kuba setzt sich dafür ein, daß die Teilnehmerstaaten des zweiten CELAC-Gipfels Lateinamerika und die Karibik zu einer »Zone des Friedens« erklären. »Wir halten das für einen sehr wichtigen Punkt dieses Treffens«, sagte der stellvertretende Außenminister, Abelardo Moreno, im kubanischen Fernsehen. »Unsere Region ist bereits seit Jahren eine kernwaffenfreie Zone, wie es im Vertrag von Tlatelolco vereinbart wurde, aber wir sind der Meinung, daß das nicht ausreicht«, erklärte der Politiker.

Der 1967 im Stadtteil Tlatelolco der mexikanischen Hauptstadt unterzeichnete Vertrag untersagt sowohl Tests, als auch die Stationierung, den Besitz und die Produktion von Kernwaffen in allen 33 Ländern Lateinamerikas und der Karibik. Ein Zusatzprotokoll verpflichtet auch Staaten, die Überseegebiete in der Region besit...

Artikel-Länge: 2526 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe