10.10.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Unzumutbare Belastung

Protest gegen Unterfinanzierung und Personalnot in Kliniken. Im Saarland planen Krankenhausgesellschaft und ver.di größte Demonstration seit Jahren

Daniel Behruzi
Ausgebrannt, ausgelaugt – Wer im Krankenhaus arbeitet, verdient viel Anerkennung und noch mehr Unterstützung durch die Politik!« Unter diesem Motto mobilisieren ver.di-Saar und die Saarländische Krankenhausgesellschaft (SKG) für den kommenden Samstag zu einer Großdemonstration nach Saarbrücken. Damit sollen die angehenden Regierungsparteien in Berlin noch während der Koalitionsverhandlungen unter Druck gesetzt werden. Zentrale Forderungen des Bündnisses – dem sich unter anderen auch der Landespflegerat, der Deutsche Gewerkschaftsbund sowie der Städte- und Gemeindetag angeschlossen haben – sind eine bessere Finanzierung und mehr Personal in den Kliniken.

»Das wird die größte Demonstration, die das Saarland in den vergangenen Jahren gesehen hat«, ist ver.di-Sekretär Michael Quetting überzeugt. Bereits 2500 Menschen hätten sich verbindlich für die Aktion angemeldet, berichtet er auf jW-Nachfrage. Aus den Kliniken des Saarlands ...

Artikel-Länge: 6514 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe