20.09.2013 / Ausland / Seite 6

Kämpfe bei Azaz

Syrien: Viele Tote bei Gefechten zwischen FSA und Islamisten

Karin Leukefeld, Damaskus
Nach Angaben der oppositionellen syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London liefern sich islamistische Gotteskrieger und Kämpfer der »Freien Syrischen Armee« heftige Kämpfer im syrisch-türkischen Grenzgebiet bei Azaz. Auf Seiten der Islamisten soll die Gruppe »Islamischer Staat im Irak und Syrien« (ISIS) Scharfschützen auf Dächern postiert haben, um ihren Kontrollanspruch zu behaupten. Die Kämpfe sollen bereits am Mittwoch begonnen und auf beiden Seiten mindestens 100 Tote gefordert haben. Ausgelöst worden seien sie durch den Versuch der Islamisten, deutsche Ärzte aus einem Krankenhaus zu entführen, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Eine Bestätigung dafür gibt es nicht.

Anfang 2012 hatten in Azaz islamistische Kämpfer eine Gruppe von libanesischen Pilgern entführt, die auf dem Rückweg aus dem Iran in den Libanon waren. Neun Männer aus der Pilgergruppe sind bis heute nicht zurückgekehrt. In Deutschland wurde der Ort Azaz durch das Engag...

Artikel-Länge: 4739 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe