Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
16.09.2013 / Politisches Buch / Seite 15

Sprache der Politik und politische Realität

Politische Lyrik von Rudolph Bauer

Arn Strohmeyer
Es gibt sie noch: Schriftsteller, für die Wörter wie Demokratie, Humanismus, Frieden und soziale Gerechtigkeit keine Leerformeln sind, sondern ein ernstes politisches Anliegen. Rudolph Bauer ist ein solcher Autor. Nicht ohne Grund zitiert der Bremer Lyriker in seinem neuen Band »Flugschriftgedichte« an mehreren Stellen den antifaschistischen Schriftstellerkollegen Klaus Mann. Ebenfalls nicht ohne Grund widmet er den Band »… / daniel ellsberg / julian assange / bradley manning / edward snowden // u.v.a.m.«

Bauer stellt seinen poetischen Texten ein Gedicht über den Aufruf Kaiser Wilhelms II. an das Expeditionskorps deutscher Soldaten voran, das in China den Boxeraufstand niederkartätschen sollte. Aus der Rede Seiner Majestät 1900 bei der Verabschiedung der Truppe in Bremerhaven zitiert er: »… öffnet/ der kultur den weg ein für allemal schießt// schießt sie niedererschießt sie / und schießt und schießt / es gibt kein pardon«. Ist diese Mordhet...

Artikel-Länge: 3399 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €