03.06.2013 / Ausland / Seite 6

Gegen das Verschweigen

Hunderte demonstrieren in Washington für die »Cuban Five«

Volker Hermsdorf, Havanna
Rund 300 Menschen aus verschiedenen Städten der USA und Kanadas sowie Vertreter aus 22 weiteren Ländern haben am Samstag auf einer Demonstration vor dem Weißen Haus in Washington die sofortige Freilassung von Gerardo Hernández, Ramón Labañino, Fernando González und Antonio Guerrero gefordert. Die vier gehören zu den als »Cuban Five« bekannten Aufklärern, die seit fast 15 Jahren in US-Gefängnissen einsitzen, weil sie Aktivitäten und Anschlagspläne von antikommunistischen Terrorgruppen in Miami ausgeforscht und gemeldet hatten.

Von den fünf im September 1998 verhafteten und 2001 zu hohen Haftstrafen verurteilten Männern aus Kuba ist bisher nur René González nach Verbüßung des größten Teils seiner Strafe aus der Haft entlassen worden. Nachdem er Anfang Mai die US-Staatsbürgerschaft aufgegeben hat, lebt er mittlerweile wieder in seiner kubanischen Heimat. Von...

Artikel-Länge: 2730 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe