26.04.2013 / Ausland / Seite 6

Gegen alle Parteien

Mexiko: Lehrerprotest um Bildungsreform eskaliert

Haydée Gutiérrez
In Chipalcingo, der Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Guerrero, ist es bei einer Lehrerdemonstration am Mittwoch (Ortszeit) nach einer anfänglich friedlichen Demonstrationen zum Hauptplatz der Stadt zu schweren Ausschreitungen und zur Blockade von Einkaufszentren gekommen. Der Protest richtete sich gegen eine am 25. Februar von der Regierung beschlossene Bildungsreform.

Zunächst waren einige Demonstranten in die Büros mehrerer Parteien eingedrungen, darunter der gemäßigt linken PRD und der rechtsnationalen PAN, hatten mit Stöcken um sich geschlagen und das Mobiliar verwüstet. Später wurde auch die Regionalzentrale der Mexiko regierenden PRI angegriffen und in Brand gesteckt. Über Verletzte wurde zunächst nichts bekannt. Die Regierung des mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto hatte die Reform im Parlament gemeinsam mit den Oppositionsparteien durchgesetzt.

Schon vor einigen Tagen waren die Proteste der Lehrkräfte, die nicht nur aus Guerre...



Artikel-Länge: 3178 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe