13.04.2013 / Inland / Seite 4

Feindbild »Wutbürger«

Aktivisten von Bürgerinitiativen veröffentlichen interne Präsentation der Berliner Flughafengesellschaft zu PR-Problemen in der Krise um den Hauptstadtairport

Clemens Berg
Die Lawine rollt zu Tal« – unter dieser Überschrift ist in einer Powerpoint-Präsentation eine illustre Sammlung von Schlagzeilen verschiedener Zeitungen aufgeführt. Die entsprechenden Beiträge befassen sich mit dem Skandal um den Hauptstadtairport BER. Das 45seitige Dokument trägt den Titel »Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt – Über die Grenzen der Kommunikation« und befaßt sich vor allem mit dem medialen Erscheinungsbild, das diese GmbH und ihr Projekt BER in den letzten Monaten abgegeben haben. Datiert ist es vom 28. Februar, Verfasser ist Ralf Kunkel, Pressesprecher der Flughafengesellschaft – und es war eigentlich nur für den internen Gebrauch bestimmt. Veröffentlicht wurde es jetzt von der »Neuen Aktion«, einer Gruppe von Verantwortlichen verschiedener Bürgerinitiativen, die sich kritisch mit dem Bau auseinandersetzen. Die Präsentation gewährt nicht nur einen Einblick in die Krisenkommunikation innerhalb der Flughafengesellsc...

Artikel-Länge: 5101 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe