Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
06.04.2013 / Inland / Seite 5

Amazon lehnt Tarif ab

Ver.di kündigt Streiks in Leipzig und Bad Hersfeld an. Versandhändler sorgt offenbar mit Leiharbeitern vor

Susan Bonath
Statt auf einen Tarifvertrag setzt der US-amerikanische Versandriese Amazon in seinen sieben deutschen Logistikzentren auf Überwachung, Gängelei, Saisonkräfte und im Feiertagsgeschäft auch auf Massen von Leiharbeitern. Mit letzteren, so berichtete die Leipziger Volkszeitung (LVZ) in dieser Woche, decke sich der Konzern seit März zumindest am Leipziger Standort erneut ein. Damit will Amazon offenbar den von der Gewerkschaft ver.di angekündigten Streiks in Sachsen und im hessischen Bad Hersfeld begegnen.

Wie der Leipziger ver.di-Verhandlungsführer, Jörg Lauenroth-Mago, dem MDR mitteilte, hatten sich am Donnerstag abend 97 Prozent der teilnehmenden Gewerkschaftsmitglieder bei der Urabstimmung für eine Arbeitsniederlegung in der Sachsen-Metropole ausgesprochen. 92 Prozent der 520 bei ver.di Organisierten hatten sich beteiligt. »Über das Ausmaß und den genauen Zeitpunkt des Streiks werden wir uns nun verständigen«, informierte er weiter. In Hessen will ver.di...

Artikel-Länge: 4012 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €