27.03.2013 / Titel / Seite 1

»Patriots« gegen Syrien

Gipfeltreffen der Arabischen Liga: Einsatz von NATO-Raketen im Norden des Landes gefordert. Tote bei Anschlag in Damaskus

Karin Leukefeld
Obwohl er am vergangenen Sonntag als Präsident der »Nationale Koalition der Oppositions- und Revolutionskräfte« Syriens zurückgetreten war, hat Ahmed Moas Al-Chatib am Dienstag beim Gipfeltreffen der Arabischen Liga in Doha (Katar) den Sitz der Arabischen Republik besetzt. Der gastgebende Emir von Katar, Scheich Hamad bin Kalifa Al-Thani, hatte den früheren Prediger der Omayyaden-Moschee von Damaskus anstelle des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad eingeladen. Vor den Augen der internationalen Kamerateams ließ dieser sich auf dem Stuhl Syriens nieder, der seit der von Katar betriebenen Suspendierung von Damaskus im November 2011 leer geblieben war. Politische Beobachter führen seine Teilnahme trotz des Rücktritts darauf zurück, daß er mit seinem Auftreten die Anwesenheit einer radikaleren Delegation der Muslimbruderschaft verhindern wollte.

Der syrische Botschafter bei der Arabischen Liga, Yussef Al-Ahmad, verurteilte die Einladung an das ...

Artikel-Länge: 3768 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe