26.10.2012 / Sport / Seite 16

Gegen Magath

Jackson Müller
Uli Hoeneß, das Orakel der bundesdeutschen Fußball-Show, hat es mal wieder eingetaktet: Am Montag hatte der Wurstfabrikant und FC-Bayern-Präsident geraunt: »Wenn eine Mannschaft, die so gut besetzt ist wie nie, plötzlich nicht mehr laufen will, sind die Spieler entweder vom Training kaputt oder sie spielen gegen den Trainer«. Und am Donnerstag wurde Felix Magath als Trainer und Manager in Personalunion beim Tabellenletzten VfL Wolfsburg entlassen.

Dem Vernehmen nach haben sich die Spieler gegen ihn ausgesprochen. Nur einer soll sich überraschenderweise für Magath eingesetzt haben: Kapitän Diego Benaglio, der auch zuletzt wieder Opfer von Magaths sprung...

Artikel-Länge: 2109 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe