17.10.2012 / Abgeschrieben / Seite 8

Die EU-Außenpolitik hat keineswegs Frieden gebracht

BAK AuF, der Bundesarbeitskreis Antimilitarismus und Frieden von Linksjugend [’solid] und Die Linke.SDS äußert sich zur Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union:

(…) Mit der Verleihung des Friedensnobelpreises an die EU folgt das norwegische Komitee der Propaganda des Staatenbündnisses auf ganzer Linie, derzufolge die EU ein »Raum des Wohlstands und des Friedens« sein soll. Gleichzeitig unterschlägt und banalisiert es damit die Realität imperialistischer Kriegsführung wie etwa am Horn von Afrika, den hohen Anteil der EU-Mitgliedstaaten an der globalen Rüstungsproduktion und am Verkauf von Militärinventar (u.a. an menschen...

Artikel-Länge: 2097 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe