16.10.2012 / Ausland / Seite 7

Öcalan als Schlüssel

Türkei: Hungerstreik für die Freilassung des inhaftierten PKK-Vorsitzenden

Nick Brauns
Tausende politische Gefangene aus der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sind am Montag in der Türkei einen unbefristeten Hungerstreik getreten. Sie schlossen sich einem seit über einem Monat andauernden Hungerstreik von mehreren hundert PKK-Gefangenen an, von denen viele bereits einen kritischen Gesundheitszustand erreicht haben. Zentrale Forderung ist die Freilassung des seit 1999 auf der Gefängnisinsel Imrali inhaftierten PKK-Vorsitzenden Abdullah Öcalan als Repräsentant der kurdischen Seite für einen Dialog mit dem Staat. »Jeden Tag ist unser Volk der Gewalt der Polizisten und Soldaten ausgesetzt. Wir können dieser Folter nur unsere Körper entgegensetzen«, heißt es in der Erklärung der Gefangenen, die »alle demokratischen und revolutionären Kräfte« zu Solidaritätskundgebunge...

Artikel-Länge: 2358 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe