14.09.2012 / Ansichten / Seite 8

Schriftsteller des Tages: Helmut Roewer

Außer exzentrischen Ausbrüchen hat der ehemalige Präsident des Thüringer »Verfassungsschutzes« bisher nichts zur Aufklärung der vom »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) begangenen Morde und Anschläge beigetragen.

Roewer, der die Spitzelbehörde trotz diverser von ihm zu verantwortender Skandale von 1994 bis 2000 geleitet hatte, flüchtete sich bei seinen bisherigen Vernehmungen vor dem NSU-Untersuchungsausschuß in Erfurt vielmehr in Amnesie. Den Ausschußmitgliedern wollte er nicht erklären, warum er selbst einen V-Mann führte, den sonst niemand in der Behörde kannte, w...

Artikel-Länge: 1866 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe