04.09.2012 / Inland / Seite 2

Ärztestreik: Urabstimmung geplant

Abbruch der Honorarverhandlungen mit den Krankenkassen. Bahr prüft Verfahrensfehler

Mehrere Ärzteverbände wollen ihre Mitglieder über mögliche Praxisschließungen abstimmen lassen. Urabstimmungen seien geplant, kündigte der Vorsitzende des Hartmannbundes, Klaus Reinhardt, in Berlin an. Ende September könne es zu Protesten kommen. Allerdings rief der Ärzteverband dazu auf, die Protestmaßnahmen auf Krankenkassen zu konzentrieren und Patienten so weit wie möglich rauszuhalten. Der Deutsche Hausärzteverband ließ hingegen mitteilen, daß der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sich nicht zu sicher sein solle, daß Hausärzte die jetzt verordnete Honorarsenkung klaglos hinnähmen und auf Praxisschließungen verzichten würden.

Zuvor hatte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) die Honorarverhandlungen mit den Krankenkassen abgebrochen. »Die Verhandlungen sind ...

Artikel-Länge: 2499 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe