04.09.2012 / Inland / Seite 5

Hoffen auf Abu Dhabi

Insolvente P+S-Werften suchen Investoren. Interesse kommt aus Nahost und Bremen. Zerschlagung ist aber nicht ausgeschlossen

Mirko Knoche
Ölscheich, übernehmen Sie? Diese bange Frage stellen sich die Werftarbeiter und ihre Familien dieser Tage in Stralsund und Wolgast. Laut einem Bericht des Handelsblatts vom Montag hat der Schiffbaukonzern Abu Dhabi Mar (ADM) Interesse am Erwerb der P+S-Werften bekundet, die am vergangenen Donnerstag Insolvenz beantragen mußten. Die Arbeiter waren mit der Fertigung von zwei Fähren für die Rostocker Scandlines GmbH in Verzug geraten. Laut Nachrichtenagentur Reuters hat der bisherige P+S-Geschäftsführer Rüdiger Fuchs Anfragen von mehreren Investoren bestätigt, aber keine Details genannt.

Am gestrigen Montag hieß es im Handelsblatt unter Berufung auf Branchenkreise, daß auch die Bremer Lürssen-Werft Kaufinteresse angezeigt habe, allerdings nur für das militärische Geschäft in Wolgast. Abu Dhabi Mar dagegen wolle auch den Standort in Stralsund übernehmen. »Wir haben dazu mit P+S und der Politik Kontakt aufgenommen«, sagte Susanne Wiegand, Geschäft...

Artikel-Länge: 4569 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe