31.08.2012 / Ausland / Seite 6

Spekulationen um Palme-Mord

Verstorbene Ehefrau des Tetra-Pak-Erben Rausing soll Identität des Täters angeblich gekannt haben

Christian Bunke, Manchester
Mögliche neue Spuren über den Mord an dem schwedischen Premierminister Olof Palme rauschen derzeit durch den internationalen Blätterwald, ausgelöst durch einen Artikel in der britischen Tageszeitung Guardian vom Mittwoch. Demnach soll Eva Rausing, die am 7. Mai verstorbene Ehefrau des Tetra-Pak-Erben Hans Kristian Rausing die Identität des Mörders gekannt haben.

Olof Palme wurde am 28. Februar 1986 in Stockholm auf offener Straße erschossen, als er gemeinsam mit seiner Frau ein Kino verließ. 1989 wurde der Kleinkriminelle Chriester Pettersson für den Mord verurteilt, allerdings wenige Monate wieder freigesprochen. Der Mord ist bislang unaufgeklärt.

Während seiner Amtszeit hatte Palme den schwedischen Wohlfahrtsstaat ausgebaut. In der Außenpolitik galt er vielen als unbequem. Er kritisierte sowohl die USA für ihren Vietnam-Krieg als auch die Sowjetunion für die Niederschlagung des Prager Frühlings. Palme war entschiedener Gegner d...

Artikel-Länge: 4027 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe