28.08.2012 / Ausland / Seite 2

Dramatische Lage

Syrien: Zehntausende in die Nachbarländer geflohen

Bei Kämpfen nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus ist am Montag ein Hubschrauber der syrischen Streitkräfte abgestürzt. Regierungsgegner meldeten, der Helikopter habe zunächst Feuer gefangen und sei dann zu Boden gegangen. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung auf Augenzeugen, der Hubschrauber sei abgeschossen worden, nachdem er zuvor stundenlang den Stadtbezirk Dschobar unter Feuer genommen habe. Dort sei es zu heftigen Gefechten gekommen. Das syrische Staatsfernsehen berichtete lediglich von einem Hubschrauberabsturz in Damaskus, ohne weitere Einzelheiten zu nennen.

Syrien ist mit zwei hochrangige Regierungsmitgliedern beim Gipfeltreffen der blockfreien Staaten vertreten, bei dem ab dem heutigen Dienstag in Teheran die Außenminister und ab Donnerstag die Staats- ...

Artikel-Länge: 2478 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe