25.08.2012 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Die USA haben die höchste Inhaftierungsrate der Welt«

Gespräch mit Michelle Alexander. Über rassistische Vorurteile im Strafjustiz- und Gefängnissystem der Vereinigten Staaten

Mark Karlin
Michelle Alexander (geb. 1968), Juraprofessorin an der Ohio State University in Columbus, langjährige Menschenrechtsaktivistin und Autorin. jW-Lesern wurde sie durch Kolumnen von Mumia Abu-Jamal bekannt, in denen er immer wieder ihr 2010 in New York erschienenes Buch »The New Jim Crow: Mass Incarceration in the Age of Colorblindness« (»Die neuen Jim-Crow-Gesetze: Masseninhaftierung im Zeitalter der Farbenblindheit«) zitierte und als Meilenstein der aktuellen Auseinandersetzung mit dem US-Gefängnissystem lobte.


Ist es korrekt zu sagen, daß es heute in den USA immer noch ein institutionalisiertes rassistisches Kastensystem gibt, dessen Bedingungen sich sogar verschärfen?

Etwas, das vergleichbar wäre mit einem rassistischen Kastensystem, ist heute in den USA gegenwärtig und lebendig. Aus Gründen, die erstaunlich wenig mit Kriminalität oder Kriminalitätsraten zu tun haben, haben wir uns als Nation entschieden, mehr als zwei Millionen Menschen einzusper...


Artikel-Länge: 20082 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe