22.08.2012 / Ausland / Seite 2

»Verhindern, daß sich Südafrika zersetzt!«

Mit dem Massaker an streikenden Bergleuten hat die südafrikanische Regierung einen Riesenfehler gemacht. Gespräch mit Ela Ghandhi

Raoul Rigault
Ela Ghandhi (72) war von 1994 bis 2004 in Südafrika Parlamentsabgeordnete des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC). Sie ist die Enkelin von ­Mahatma Gandhi

Bei einer Demonstration streikender Bergleute haben zwei Hundertschaften der südafrikanischen Polizei, unterstützt von Hubschraubern, am Donnerstag nahe Johannesburg 34 Bergleute erschossen und viele weitere verletzt. Was ist auf dem Gelände des Lonmin-Bergwerks passiert?

Die Arbeiter fordern von der Geschäftsführung seit längerem deutliche Lohnerhöhungen. Seit 10. August befand sich deswegen ein Teil der Belegschaft im Streik, was natürlich einen Produktionsausfall nach sich zog, den Lonmin mit 25 Millionen Dollar beziffert. Das britisch-südafrikanische Unternehmen ist mit einem Marktanteil von zwölf Prozent der drittgrößte Platinproduzent der Welt.

Allerdings gibt es betriebintern enrome Differenzen und auch gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen den beiden dort vertretenen Gew...

Artikel-Länge: 4411 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe