13.08.2012 / Inland / Seite 4

Nächster Zeitarbeitsdeal

Nun auch Branchenzuschläge für Leiharbeiter bei der Bahn vereinbart. Geringere Zulage als bei der IG Metall. Ver.di vor erstem Sondierungsgespräch

Daniel Behruzi
Nach der IG Metall und der IG BCE hat auch die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) mit den Zeitarbeitsverbänden einen Kompromiß über Branchenzuschläge erzielt. Wie beide Seiten am Freitag bekanntgaben, entspricht die Einigung in der Struktur den anderen bislang vereinbarten Regelungen. Auch die in der Schienenverkehrsbranche tätigen Leiharbeiter sollen demnach nach Einsatzdauer gestaffelte Zuschläge erhalten. Allerdings liegen diese deutlich unter den von der IG Metall durchgesetzten Zulagen. Ver.di bleibt unterdessen skeptisch, ob auch in den von ihr vertretenen Branchen eine Einigung möglich ist.

»Die EVG hat nach langen Verhandlungen erreichen können, daß der unterschiedlichen Bezahlung von Stammbeschäftigten und Leiharbeitern ein Ende bereitet wird«, heißt es in der Pressemitteilung der Gewerkschaft. »Künftig werden die Löhne von Leiharbeitern, je länger diese in einem Eisenbahnunternehmen arbeiten, immer stärker denen der Stammbelegschaft ange...

Artikel-Länge: 4903 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe