03.08.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Draghi stellt Käufe von Anleihen in Aussicht

EZB-Präsident bereit, Bonds von Krisenstaaten zu erwerben. Baldiges Handeln aber ausgeschlossen

Die Europäische Zentralbank hält sich zunächst mit Ankäufen von Anleihen klammer Euro-Schuldenstaaten weiter zurück. Die EZB wolle zwar im Zusammenspiel mit den Euro-Rettungsfonds Krisenstaaten stützen und sei »in Wahrung ihrer Unabhängigkeit« zu Interventionen am Markt bereit, sagte Präsident Mario Draghi am Donnerstag in Frankfurt am Main. Zunächst sei allerdings die Politik am Zuge und müsse die Rettungsschirme aktivieren. Die EZB werde nicht automatisch handeln, sondern autonom darüber entscheiden. Wieviel Geld die Bank für die Käufe einsetzen wird, ließ Draghi offen. ...

Artikel-Länge: 1827 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe