27.07.2012 / Sport / Seite 16

Calcio Choc

Neues vom Wettskandal: Fußball-Prominenz von Juventus u.a. betroffen. Von Tom Mustroph

Es ist Sommerpause in Italien. Nur einer ruht nicht. Sportrichter Stefano Palazzi hat sich die staatsanwaltschaftlichen Unterlagen sowie die Protokolle der eigenen Untersuchungen zum Wettskandal in den italienischen Ligen sogar an den Strand mitgenommen. Donnerstagvormittag wurde bekannt, wen er in der aktuellen Welle der disziplinarischen Aufarbeitung anklagt. Unter den 44 Einzelpersonen und 13 Vereinen, die dies betrifft, befinden sich große Namen: Antonio Conte etwa, Meistertrainer von Juventus Turin. Leonardo Bonucci, Juves Innenverteidiger und frischgebackener Vizeeuropameister, sowie Simone Pepe, Außenstürmer bei den Bianconeri.

Conte wird von Palazzi italienischen Medien zufolge der unterlassenen Anzeige beschuldigt. Gleiches gilt für Pepe. Bonucci muß sich sogar wegen aktiven Sportbetrugs verantworten.

Auch wenn es auf den ersten Blick wie ein neuer Juventus-S...



Artikel-Länge: 3601 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe