23.07.2012 / Ausland / Seite 6

Norwegen erinnert an Todesopfer von Oslo und Utøya

Oslo. Ein Jahr nach den Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya hat Norwegen an die 77 Opfer des Massakers erinnert. Bei einer Kranzniederlegung in der Hauptstadt sagte der norwegische Ministerpräsident Jens Stoltenberg (Auf dem Foto links), der geständige Attentäter Anders Behring Breivik habe sein erklärtes Ziel nicht erreicht, das Engagement des Landes für eine multikulturelle und offene Gesellschaft zu zerstören...

Artikel-Länge: 1266 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe