19.07.2012 / Ausland / Seite 6

Kolumbien: Indígenas verjagen Soldaten

Toribío. Indígenas aus der Provinz Cauca im Südwesten Kolumbiens haben am Dienstag nachmittag (Ortszeit) eigenhändig die in der Region stationierten Militärs vertrieben (Foto), nachdem diese mit Tränengas und Warnschüssen gegen Demonstranten vorgegangen waren. Die Einwohner hatten an dem nahe der Ortschaft Toribío gelegenen Stützpunkt La Torre gegen die anhaltenden Kämpfe zwischen den Regierungstruppen und der FARC-Guerilla pro...

Artikel-Länge: 1385 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe