17.07.2012 / Inland / Seite 4

IG Metall im Aufwind

Gewerkschaftsbezirk Baden-Württemberg mit positiver Bilanz und optimistischem Ausblick. Forderung nach Investitionsprogrammen und gerechterer Steuerpolitik

Daniel Behruzi
Baden-Württembergs IG Metall sieht sich im Aufwind. Bei der Großen Bezirkskonferenz der Gewerkschaft, die am Wochenende in Ludwigsburg zu Ende ging, zog Jörg Hofmann eine durchweg positive Bilanz des vergangenen Jahres. »Wir haben in den letzten zwölf Monaten ein reales Mitgliederplus erreicht und damit den Trend endgültig gedreht«, so der Leiter des neben Nordrhein-Westfalen wichtigsten IG-Metall-Bezirks. Auch für die Zukunft sieht Hofmann seine Organisation gut gerüstet. Selbst die Euro-Krise und die sich verdüsternden Konjunkturaussichten können den Optimismus des Gewerkschaftsfunktionärs nicht bremsen.

»Hinter uns liegen bei den Neuaufnahmen die beiden besten Quartale in der Geschichte des Bezirkes«, berichtete Hofmann. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres seien mehr als 11100 Menschen der Südwest-IG-Metall beigetreten, im Vorjahr waren es noch rund 8700. 4800 der Neumitglieder sind Jugendliche und Azubis, wodurch der Anteil von Jugendlichen an ...

Artikel-Länge: 4842 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe