08.06.2012 / Thema / Seite 10

Stirner und Cage, Jamaika und Kuba

In memoriam Hans G Helms. Zum 80. Geburtstag ein unveröffentlichtes Gespräch mit Stefan Fricke

Über zwei Jahrzehnte trafen sich Stefan Fricke, in Berlin lebender Redakteur für neue Musik/Klangkunst beim Hessischen Rundfunk (hr2-kultur) in Frankfurt am Main, und der im März verstorbene Publizist, Literat und Komponist Hans G Helms zu vielen Gesprächen in Köln und später Berlin. Das nachstehende, hier erstmals veröffentlichte Interview fand im Herbst 2009 in Helms’ Wohnung in Friedrichshain statt und ist das Kondensat eines mehrstündigen Gesprächs. Viele Jahre hindurch publizierte Hans G Helms Beiträge in junge Welt, darunter auch vielteilige Serien auf den Themaseiten; eine bibliographische Zusammenstellung aller von ihm in jW erschienenen Artikel ist im Internet unter www.jungewelt.de/helms als pdf-Datei abrufbar. Unter dem Titel »Gedächtnisspuren« erschien am 15. März an dieser Stelle ein Nachruf auf Hans G Helms von Stefan Fricke. Herr Helms, 1957 haben Sie sich nach häufig wechselnden Wohnsitzen in verschiedenen Ländern für lange Zeit in Köln niedergelassen. Wieso Köl...

Artikel-Länge: 24387 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe