02.04.2012 / Abgeschrieben / Seite 8

Großer Schritt nach vorn

Stellungnahme der Organisatoren der Initiative »Globaler Marsch nach Jerusalem«:

Die Organisatoren des »Globalen Marsches nach Jerusalem«, der an den palästinensischen Tag des Bodens erinnert, bekräftigen, daß der Marsch am Freitag ein großer Schritt nach vorn war, weil er die meisten seiner Ziele erreicht hat. Der federführende Koordinator Ribhi Halloum sagte, daß die Organisatoren sich drei Hauptziele gesetzt hatten.

Das erste Ziel war, die Grundlage für zukünftige Aktivitäten zu legen. Die Aktionen am Freitag hatten zwei Schwerpunkte: Einerseits die Kundgebungen in Jordanien, Libanon, Syrien und Ägypten; andererseits die Demonstrationen innerhalb von Palästina/Israel in unmittelbarem Kontakt mit der Besatzung, »um zu zeigen, daß die palästinensischen Menschen dort immer noch an ihrem Land festhalten«.

Laut Halloum war das zweite Ziel die Bekräftigung, daß die palästinensis...




Artikel-Länge: 2765 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe